Gratis bloggen bei
myblog.de

Abschied

Tja das große Verabschieden ist Sonntag und Montag geschehen. 2 Freundinnen gehen ins Ausland...die eine für ein halbes Jahr, die andere für eventuell immer Und ja, ich wünsche ihr, dass es tatsächlich für immer ist; denn dann ist dies Hochzeit die richtige Entscheidung gewesen.

Bin grad irgendwie sehr melancholisch; alles ist hier in Aufbruchstimmung; diese Phase des Lebens ist so gut wie vorbei und bald beginnt wohl auch für mich dieser neue Lebensabschnitt.

Morgen werd ich mich endgültig (bzw. bis zur Hochzeit) verabschieden...mal sehen, wie das wird. Gestern, als ich nochmal in ihr leeres Zimmer musste, war es schon hart. Ich bin kein Mensch, der sehr oft emotionale Ausbrüche hat, aber an diesem Abend bin ich tatsächlich heulend Straßenbahn gefahren....

Aber auch hier und für mich geht das Leben weiter und so hab ich heut einiges vor. Bis ich arbeiten muss, will ich noch an einer wichtigen Hausarbeit schreiben; der Panikflash ereilte mich heute Morgen mit den ersten Sonnenstrahlen. 

Bis eben habe ich allerdings viel der anfänglichen Motivation verloren,  indem ich die neuen Klamotten anprobiert, kombiniert und ENDLICH das Outfit für die Goldene Hochzeit meiner Großeltern gefunden hab, ohne dafür etwas extra bezahlen oder kaufen zu müssen. Werde jetzt ein schwarz-weiß-gepunktetes Kleid anziehen, dessen Existenz ich fast vergessen hatte. Da es zu sommerlich ist für April hab ich dank M, bei der ich viele Klamotten abgestaubt hab, die sich nicht mitnehmen kann ein weißes Stricktop mit großen süßen Knöpfen zum Drunterziehen. Dazu ne blickdichte dunkle Strumpfhose, Ballerinas oder Absatzschuhe (mal sehen) und fertig. Juhu! Hab diesen Monat nämlich echt wenig Budget, da ich kaum arbeiten konnte und ich hätte mir ein komplett neues Outfit nicht leisten können.

In der letzten Zeit mutiere ich beinahe zur Tussi...haha, ist mir selbst manchmal unangenehm.
Bei der Klamotten-Verschenk-Aktion waren wir mehrere Mädels und es gab gewisse Ladenhüter, wie komische Hüte, Mützen oder Bücher, die niemand haben wollte. Die wurden dann im Set mit besonders begehrten Klamotten abgegeben so nach dem Motto: Also den süßen Rock gibt es nur in Verbindung mit dem Pfennigroman XY oder der grün-orangen Tasche oder einem Glitzerelch-Ohrringständer und so habe ich nun einen Haufen Trash, den ich nicht wegwerfen darf, aber auch nicht weiß, wohin damit, Ohje Aber so vergesse ich M wenigstens nicht...hehe

Eine meiner Errungenschaften war übrigens auch ein Singleratgeber...äh gut; vielleicht sollte ich sowas echt mal lesen.

Muss mir jemand ganz Bestimmten einfach endlich aus dem Kopf schlagen (bald isser ja sowieso weg)...dann sollte es doch endlich mal klappen....

 

So, ich räume meinen Schreibtisch frei und dann leg ich los!

10.3.09 12:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite

Über...
To Do...
Und manchmal ist ein Lied...
Erkenntnisse, News, Sinnloses....
Library
Gleich und Gleich...
Kontakt Gästebuch Pageseite Pageseite Pageseite

Designer